Bildnisvitenbücher von Gelehrten wurden besonders ab dem 17. Jahrhundert populär. Vorbildlich wurde das erstmals 1597-99 in Frankfurt/Main erschienene Bildwerk von Jean-Jacques Boissard.

Jean Jacques Boissard: Bibliotheca chalcographica illustrium virtute […], Heidelberg 1669
Staats- und Universitätsbibliothek Göttingen, Signatur 8 H L BI I, 611